T. Lux Feininger

Reifentanz V. Ballet Méchanique (Männliche Riesenmarionette)

   

Hoopdance V. Ballet Méchanique (Male hoop puppet)
Reifentanz V. Ballet Méchanique (Männliche Riesenmarionette) Repro: MAIN
  • 1928, in Dessau
  • Negativ verschollen

  • Abzüge bekannt:
    1. Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, Berlin, Inv. Nr.: 3252/14, Silbergelatinepapier, 174 x 114 mm. Verso bez. mittig von Oskar Schlemmer: aus "Reifentänze" foto Lux Feininger, in rot: Leitung, roter Stempel: [die ba] uhausbühne dessau OSKAR SCHLEMMER, unten rechts: 50/35 f, unten mittig blauer Stempel: BAUHAUS-ARCHIV, und Inv. Nr.
    2. Kicken Berlin Galerie, Vintage, Silbergelatineabzug, 110 x 80 mm. Verso bez.: bauhaus bühne Oskar Schlemmer Reifentanz 1928, T Lux Feininger see Kestner Gesellschaft #62, (BH archiv Berlin copy has stamp bigger, CSPC 070118

  • [Studiobühne Bauhaus Dessau, Idee und Regie Oskar Schlemmer, Choreographie unter Mitwirkung der Ballettmeisterin von Manda v. Kreibig, die seit Februar 1928 gastweise mit der Studiobühne arbeitet. Die Uraufführung des vierteiligen etwa vier Minuten dauernden Reifentanzes findet im Rahmen der Volksbühnen-Matinee in Berlin am 3. März 1929 der Bauhaus-Bühne statt.]

    [Die unterschiedlichen Szenerien der vier Teile:
    Teil 1: Auf der dunkel ausgestalteten Bühne hantiert eine Tänzerin in schwingenden Bewegungen mit einem großen weißen Reifen.
    Teil 2: Ein Hintergrundprospekt aus aneinanderhängenden Reifen 'aus poliertem Metalldraht' (TLF) wird auf die Bühne gesenkt, die Tänzerin vollführt davor einen Tanz mit fünf Reifen unterschiedlicher Größen.
    Intermezzo ('Mechanisches Ballett'/'Materialschauspiel'): Zusätzlich werden zwei aus Reifen spiralförmig konstruierte figürliche Objekte 'aus poliertem Metalldraht' (TLF) - eine weibliche, eine männliche Form - in die Bühne gehängt. Und zwei weitere Reifen-Prospekte werden mittig bzw. vorn in die Bühne abgesenkt.
    Teil 3: In der Gasse zwischen den vorderen Prospekten hantiert die Tänzerin in hartem Seitenlicht nun mit zweimal fünf Reifen unterschiedlicher Größen, bis sie sie freilässt.
    Teil 4: Die 'Riesenmarionetten' werden in Licht getaucht, bewegt und hochgezogen, die Tänzerin lässt Reifen kreisen. Laut Scheper [209, S. 197-199] sind bei der Uraufführung in diesem Finale zwei weitere Tänzer mit Reifen tanzend - Karla Grosch und Georg Hartmann - dabei.]

  • Themen:  Bauhaus-Bühne Bauhaus

Ausstellungen

Neupräsentation/Ständige Ausstellung 2015 2015 Berlin

T. Lux Feininger zum 100. Geburtstag 2011 Berlin

Fotografie am Bauhaus 1991 Paris

Fotografie am Bauhaus 1990 Zürich

Fotografie am Bauhaus 1990 Hamburg

Fotografie am Bauhaus 1990 Tübingen

Fotografie am Bauhaus 1990 Berlin

Literatur

Fotografie am Bauhaus Jeannine Fiedler, Peter Hahn, Sabine Hartmann,  u.a./et al 1990 Berlin, S./p. 294, Abb./ill. 52

Photographie und Bauhaus Gerhard Glüher, Suzanne E. Pastor 1986 Hannover, S./p. 120, Abb./ill. 62

close Arbeiten Sie mit
Sie haben wertvolle Informationen zu diesem Kunstwerk und wollen sie in unserem Werksverzeichnis publizieren?
Dann schreiben Sie uns.
close Teilen
close Melden Sie sich an
Für weitere Funktionen müssen Sie sich auf unserem Portal registrieren.
  • Passwort vergessen
  • Noch kein Konto?
    Jetzt registrieren